Aller à la page

Der Erft-Bote

Bestandshaltende Institution

Kreisarchiv Rhein-Erft-Kreis Die Digitalisierung erfolgte von Mikrofilmen des Kreisarchivs Rhein-Erft-Kreis durch das Kreisarchiv.

Vorläufer

Kreisblatt für den Kreis Bergheim Intelligenzblatt, Kreis Bergheim und Landkreis Köln

Verleger, Herausgeber

Die Zeitung wurde von der Druckerei Neunzig in Bedburg gedruckt und verlegt. Das Kreisarchiv beherbergt neben der Zeitung auch einen Teilnachlass der Druckereifamilie Neunzig, der im Kreisarchiv analog und digital einsehbar ist.

Verbreitung, Politische Ausrichtung, Inhalte, Leserkreise, Kokurrenzblätter, Auflagenhöhe

Die Zeitung erschien im Kreis Bergheim als katholisches Volksblatt. Sie dürfte als solches ihre Leserschaft auch in diesen Landkreis besonders in Bedburg gefunden haben. Über die Auflagenhöhe ist nichts bekannt. Eine gewisse Konkurrenz dürfte zur Bergheimer Zeitung und Grevenbroicher Zeitung, in denen auch Nachrichten aus dem Kreis Bergheim veröffentlicht wurden, bestanden haben.

Titeländerungen

Katholisches Volksblatt des Kreises Bergheim Bedburger Zeitung Bedburg-Horremer Zeitung

Weitere Ausgaben

Keine weiteren Ausgaben bekannt.

Bestand im Kreisarchiv

Die Überlieferung im Kreisarchiv Rhein-Erft-Kreis umfasst die Jahre 1890 bis 1950 analog und digital. Der Erftbote fusionierte 1950 mit der Bergheimer Zeitung zur Erftland-Zeitung.

Beschreibung verfasst von:

Gabriele Mohr, M.A. Kreisarchiv Rhein-Erft-Kreis 20.05.2020