zum Inhalt
Zur Seitenansicht
 

Bensberg-Gladbacher Anzeiger

Bestandshaltende Institution

Stadtarchiv Bergisch Gladbach

Geschichte und Entwicklung

Der zentrumsnahe „Bensberg-Gladbacher Anzeiger“ erschien seit 1867 im Verlag Haake in Bensberg. Von 1907 bis 1929 (mit Erscheinungslücken 1923/24) kam das Blatt als „Bensberger Volkszeitung“ im Verlag Daubenbüchel & Haake heraus, bis 1928 mit den Nebenausgaben Sülztaler Volkszeitung und Aggertaler Volkszeitung, ab 1928 in Kooperation mit dem Heider-Verlag in Bergisch Gladbach.

Nachfolger

Die „Bensberger Volkszeitung“ ging 1930 in der „Rheinisch-Bergischen Zeitung“ des Heider-Verlags in Bergisch Gladbach auf. In diesem Blatt gingen auch die „Bergisch Gladbacher Volkszeitung“ des Heider-Verlages und die „Wipperfürther Volkszeitung“ des Verlags Hahnen & Co. auf. Die „Rheinisch-Bergische Zeitung“ stand bis 1933 der Zentrumspartei nahe und wurde bis 1945 fortgeführt.

Dr. Albert Eßer, Stadtarchiv Bergisch Gladbach